Merle

 

Bei der Farbe " Merle" , ob jetzt schoko- oder blue-merle scheiden sich die Geister ! Entweder man liebt die Farbe oder man mag sie nicht, dazwischen gibt es nichts :-)

Fakt ist, das Hunde mit der Merle-Zeichnung genauso gesund sind und eine genauso lange Lebenserwartung haben wie andersfarbige Hunde.

Wichtig ist, das man Hunde mit Merle-Zeichnung nur bei seriösen Züchtern kauft, die sich damit auskennen !

Worauf sollte man achten ? :

 

-ein Elternteil muss immer einfarbig sein ! Bevorzugt Schwarz und Schoko, weisse Abzeichen oder Tan ist kein Problem.

 

Man sollte Merle nicht mit Creme, Sable oder Wildfarbend anpaaren, da es vorkommen kann, das hier sogenannte " versteckte" Merle-Welpen geboren werden können, d. h. die Merle Zeichnung verblasst im Lauf der Zeit !

Solche Welpen sind dann im Erwachsenenalter nicht mehr als Merles zu erkennen und können unwissender Weise wieder mit Merle angepaart werden !

Dann hat man eine sogenannte "double-merle" Anpaarung, die hier in Deutschland als Qualzucht gilt und verboten ist, da Welpen aus einer solchen Anpaarung oft taub und/oder blind sind und oft auch Organschäden aufweisen, die sich erst später bemerkbar machen !

 

Eine Anpaarung mit Verdünnungsfarben wie blau und lilac ist nicht empfehlenswert .

 

-aus zwei einfarbigen Eltern kann kein Merle fallen !

-aus der Anpaarung Merle x Einfarbig können auch alle Welpen einfarbig sein

 

Patella

 

Die Patella, auch Kniescheibenluxation genannt, kommt überwiegend bei Kleinrassigen Hunden vor.

Hierbei sitzt die Kniescheibe nicht fest genug im Gelenk, so das sie beim Laufen

"herausspringt" , was man daran merkt, das der Hund öfter auf drei Beinen läuft, die Kniescheibe aber dann meist von selbst wieder "reinspringt"!

Patella ist vererbbbar, allerdings kann sie auch durch Überanstrengung im Welpenalter begünstigt werden !

Es gibt verschiedene Grade ( O-5) von Patella.

Bei Grad 1 ist es eine leichte Patella, der Hund wird meist keine Probleme haben.

Ab Grad 2 sollte man mit einem Tierarzt abklären, ob eventuell ein Operation

sinnvoll ist ! Hunde ab Grad 2 gehören nicht in die Zucht !

Klein, Kleiner....Krank

 

Für mich persönlich ist es absolut unverständlich wieso man kleine Rassen noch kleiner züchten muss ?!

Man liest leider immer häufiger die Bezeichnung "Teacup" oder Mini

und oft werden diese Welpen teurer verkauft, als Welpen die im Standard sind ! Leider ist es so, das gerade solche Welpen, von solchen Leuten gekauft werden, die keine Ahnung haben. Im schlimmsten Fall endet dies mit dem Tod des Welpen. Bitte überstützen Sie das nicht !

Diese Hunde haben oft eine geringe Lebenserwartung.

Oft haben sie Organschäden, sind anfällig für Infekte und haben oft Probleme mit Unterzuckerung.

Da die Augen sich dem kleinen Körper nicht anpassen, haben diese Zwerge oft überdimensional erscheinenden Augen und meist auch Probleme damit.

Für mich ist die bewusste Züchtung solcher " Minihunde" Qualzucht und sollte verboten werden.

Dies ist nicht damit zu verwechseln, das in einem Standardwurf mal ein Welpe kleiner bleibt, das kommt öfter vor, ist aber nicht bewusst gewollt !